UFP - Today Ausgabe 01

Nach unten

UFP - Today Ausgabe 01 Empty UFP - Today Ausgabe 01

Beitrag von Natascha Rochefort So 6 Jun 2021 - 16:11


UFP - Today



News

Flottenverlegung und Alarmbereitschaft

Wie wir aus zuverlässiger Quelle erfahren haben, kam es in den vergangenen Tagen zur Verlegung der Ersten und Zweiten Flotte der Sternenflotte. Der neue Standort beider Flotten ist nach unseren Informationen nahe des neu entdeckten Wurmloches.

Ebenso wurde uns mitgeteilt, dass es kurz nach der Ankunft zu einer Erhöhung der Bereitschaft und schliesslich zum Ausrufen der Alarmbereitschaft durch die Oberkommandierende FAdm Dr. Kathrin McMora für alle Schiffe und Stationen gekommen ist. Die Gründe hierfür sind noch unklar.


News

Neue Sicherheitsleitung

Wie das Oberkommando von Starfleet heute bekannt gegeben hat, ist es zu einem Wechsel in der Führung der Sicherheitsabteilung gekommen. Mit sofortiger Wirkung hat Lieutenant Junior Grade Rosa Latea den Posten und die Verantwortung übernommen. Über ihren Kurs in der Handhabung der Sicherheitsabteilung ist uns bisher leider nichts bekannt, ebenso wenig haben wir bisher die Möglichkeit zu einem Interview bekommen. Dennoch wünschen wir der Lieutenant viel Erfolg und Glück.




News

Boothby verschwunden – Panik am Campus

Am Morgen vor zwei Erdentagen stand der Betrieb der Sternenflottenakademie für einige Stunden still. Und doch war jede Person auf dem Campus auf den Beinen.
Boothby – das Hologram des legendären und allseits beliebten Gärtners und Ratgebers, der fast 100 Jahre für Ordnung gesorgt hat – ist an diesem Morgen nicht an seinem üblichen Platz erschienen. Bei der Suche nach der Ursache wurde festgestellt, dass der Programmchip der holographischen Darstellung entfernt und entwendet wurde. Die Pressestelle der Sternenflottenakademie nannte diesen Vorfall einen Akt von Vandalismus, den es seit Jahrzehnten nicht mehr gegeben hat. Boothby ist eine Ikone unter den älteren Flottenoffizieren und hat zu seinen Lebzeiten so manchem Captain mit Rat zur Seite gestanden. Das Sicherheitspersonal hofft diesen Vorfall so schnell wie möglich aufklären zu können.


News

Offiziersanwärter auf Freigang

Samstag abend, nahe der Sternenflottenakademie: Eine Horde junger Offiziersanwärter, offensichtlich auf der Suche nach Ablenkung und Zerstreuung, bahnen sich ihren Weg zu einer der beliebtesten Kneipen nahe dem Campus. Nur wenig später kommt es zu Auseinandersetzungen mit der Zivilbevölkerung. Mister Xervos, Besitzer des Lokals „Die Flottenschänke“ äußerte im Interview: „Und plötzlich flogen Gläser und Flaschen. Einer der Kadetten stürzte sich auf den Football-Spieler der Frisco 49ers. Dann stiessen beide Gruppen aufeinander. Wer kommt denn jetzt für die Schäden auf?“







Aus der Bordküche

Vulkanische Plomeek-Suppe

Zutaten für 4 Portionen:
250 g weiße Bohnen
250 g grüne Bohnen
1 kleiner Kürbis
150 g festkochende Kartoffeln
1 kleine Zucchini
250 g Spinat (TK)
1 Knoblauchzehe
1 Liter Wasser
1 große Zwiebel
1EL Currypulver
Muskat, Salz, Pfeffer nach Geschmack

Die Zwiebeln im Topf mit etwas Butter glasig ziehen. Die Zucchini sehr fein hacken.
Nun alle Zutaten, außer dem Spinat, zerkleinert in den Topf geben und für 20 – 30 Minuten kochen lassen. Danach den Spinat dazu geben und weitere 10 – 15 Minuten köcheln lassen. Mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken und zum Servieren kann gerne noch etwas Sahne dazugegeben werden.


Tipps und Tricks

Pflegehinweise zu ihrem Caitianer

Auch unsere allseits beliebten, schnurrenden, felligen Crewmitglieder sind im Grunde nur zu groß geratene Katzen mit evolutionärem Hintergrund. Auch sie bedürfen einiger gesonderter Pflege und Zuwendung.
Möchten Sie sich also einen Caitianer oder eine Caitianerin auf ihrem Schiff zulegen, gilt Folgendes zu beachten.
Ein Mitglied der caitianischen Gesellschaft zieht mit allerlei Gepäck ein. Zum einen Bedarf es eines Kratzbaumes, um die stetig wachsenden Krallen zu entschärfen und den Kratzspuren am Schiffmobilar zu vermeiden. Dies kann bei entsprechendem Platzmangel auch mit einer grösseren Lieferung an Nagelpfeilen kompensiert werden.
Des weiteren liebt jeder Caitianer, oder Caitianerin, die kuschelige Behaglichkeit eines Katzenkorbes, natürlich an die Grösse des jeweiligen Exemplars angepasst. Aber auch hierbei ist zu beachten, dass unsere schnurrenden Freunde, wie auch ihre kleineren Verwandten auf der Erde, eine grössere Auswahl von Liegeplätzen bevorzugen.
Um der Langeweile vorzubeugen empfiehlt sich ein Arbeitsplatz mit viel Abwechslung, oder ein entsprechend grosses Repatour an Spiel- und Sportmöglichkeiten.
Und natürlich ist der Punkt der Fellpflege nicht zu vernachlässigen. Vor allem bei langhaarigen Caitianern oder Caitianerinnen sollte auf ein regelmässiges Bürsten und Kämmen geachtet werden, um Verfilzungen oder das Herumfliegen von Unterfellknäulen – sogenannte Fellmäuse - zu vermeiden.
Abschliessend ist jedoch zu sagen, das die Mitglieder des caitianischen Volkes äußerst reinlich und im hohen Masse eigenständig sind. Arztbesuche arten nicht – oder eher selten – erst in einer Hetzjagd aus, um das Katzenwesen einzufangen.


Geflüster aus dem Subraum

Neue Station in Sicht?

Niemand will etwas sagen oder bestätigen. Doch auf den Fluren und Gängen des Hauptquartiers der Sternenflotte wird Geflüster über eine neue Station laut. Doch wo soll diese stationiert werden? Vielleicht an einer der Grenzen des Föderationsraumes? Oder gar in der Nähe des neu entdeckten Wurmloches? Eine zweite Deep Space Nine vielleicht? Auf entsprechende Anfragen hat die Pressestelle des Oberkommandos bisher nicht reagiert. Wir dürfen also gespannt sein.






Geflüster aus dem Subraum

Neues Kommando für die Flotte?

Eine Frage die sich dieser Tage wohl etliche von uns stellen. Auch wenn das Oberkommando nichts verlauten lässt, so sind die Anzeichen doch untrüglich. Nur selten trifft sich die Führungsriege der Föderation der vereinten Planeten so häufig in wenigen Tagen und auch die Subraumkommunikation glüht geradezu. Stellt sich doch die Frage nach dem Warum. Am Nächsten liegt wohl die Vermutung bei dem als vakant stehenden Posten des Flottenkommandeurs. Doch soll diesen Posten und seine Bürde übernehmen? Captain Florian Dillen vielleicht? Oder doch jemand anderes. Das Oberkommando schweigt beharrlich...



Berichte aus der Flotte

Bericht eines Sicherheitsoffiziers
von Frank Kelso[NPC]

Persönliches Computerlogbuch

Auf dem Planeten, wo wir waren, kam es zu einem Feuer in einem Dorf, wobei ein Teil des Außenteams verletzt wurde und auch die Dorfbewohner.
Das medizinische Personal hat den Befehl erhalten, sie sollten die Verletzten verarzten. Commander Cionci[NPC], mein Abteilungsleiter sollte nach Spuren eines gewissen O‘Neil[NPC] suchen. Er rief Kadett Chris Bakerfield[NPC] und mich zu sich, damit wir nach Spuren suchen.
Wir fanden auch welche. Abgeknickte Zweige und auch Blut wurde gefunden. Dies teilten wir dem ersten Offizier mit, der daraufhin das Außenteam aufteilte.
Die Mediziner sollten vor Ort bleiben und sich um die Verletzten kümmern, während wir den Spuren nachgingen. Commander Cionci[NPC] bildete die Vorhut und Kadett Bakerfield[NPC] die Nachhut. Ich war bei unserem ersten Offizier geblieben, um ihn zu beschützen.
Ich beobachtete auch die Techniker, die an einer Lösung arbeiteten, unsere Tricorder, Phaser und Kommunikation wieder funktionsfähig zu machen. Leider funktionierte dies im ersten Moment nicht.
Wir kamen an einer Anhöhe an und sahen dort ein weiteres Dorf. Vermutlich befand sich der gesuchte O‘Neil[NPC] darin. Während das Außenteam beratschlagte, was wir tun sollten, wurden wir gefangen genommen und in das Dorf gebracht.
In diesem Dorf wurden wir in ein Gefängnis gesteckt. Nach einer Weile kam auch der Rest des Außenteams bei uns an und auch alle Dorfbewohner und wurden ebenfalls in das Gefängnis gesteckt.
Die Fremden, die uns entführten, kamen zu uns und holten sich die Kinder der Dorfbewohner und erklärten uns, dass sie wohl die schwächeren aussortieren und die starken auch. Was auch immer das bedeuten sollte.
Unser erster Offizier versuchte zwar sich einzumischen, aber die Fremden ignorierten ihn einfach.
Die Techniker haben ein Gerät gebastelt, womit wir Kontakt mit der U.S.S. Turbo[NPS] und somit zum Captain aufnehmen konnten.
Es wurden uns Medikits herunter gebeamt. Der Cheftechniker wollte seine Uniformjacke hochbeamen lassen, was zwar gelang, allerdings war diese durchlöchert.
Unserem ersten Offizier ist daraufhin die Idee gekommen, eine Socke auszuziehen und diese hochbeamen zu lassen. Welche dann ohne Schaden auf der Turbo[NPS] ankam. Wir sollten uns nun alle ausziehen. Zumindest alles was nass war.
Irgendwie war es komisch so in Unterhose und Shirt dazustehen und die anderen Crewmitglieder anzusehen. Ich fühlte mich nicht wohl bei der Sache. Aber zum Glück konnten wir auf die Turbo[NPS] zurückgebeamt werden.
Ich machte mich dann direkt an die Arbeit, einen Bericht für meinen Chef zu schreiben, und nahm auch direkt die fehlenden Phaser und Tricorder in die Inventurliste auf.
Leider sind durch diesen Außeneinsatz auch einige Kommunikatoren zerstört worden, da diese auseinander gebaut werden mussten, damit wir gerettet werden konnten. Zum Glück sind wir alle halbwegs unverletzt herausgekommen.
Soweit ich weiß, muss unser Navigator einige Zeit auf der Krankenstation bleiben. Ich glaube, die besuche ich mal die nächsten Tage.

Computerlogbuch Ende



Redaktionelles / Impressum

Herausgeber: Starfleet of United Federation - Das Rollenspiel
Verleger: Starfleet of United Federation - Das Rollenspiel
Chefredakteur: Natascha Rochefort
stellvertretender Redakteur:
Layout: Natascha Rochefort
Lektorat: Natalie Philips

Redaktionsschluss: niemals
voraussichtlich nächster Erscheinungstermin: August 2401

Kontakt zur Redaktion: suf-rs@e-mail.de
Fragen zum Rollenspiel: suf-rs@e-mail.de

Bitte wende dich an:

Starfleet-UFP-RS



Allgemeiner Hinweis

Die Zeitschrift „UFP – Today“ ist Teil des Rollenspiels „Starfleet-UFP-RS“.
Die Redaktion behält sich das Recht vor, Artikel nach eigenem Ermessen grammatikalisch, orthographisch oder auch inhaltlich zu verändern. Sie übernimmt darüber hinaus keine Verantwortung für die Inhalte der im Magazin veröffentlichten Anzeigen oder abgedruckter Leserbriefe. Sowohl die Anzeigen als auch die Leserbriefe spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Redaktion bittet um Nachsicht bei eventuell auftretenden orthographischen oder grammatikalischen Fehlern. Bei inhaltlichen Fehlern wird um Richtigstellung zur Veröffentlichung in der nächsten Ausgabe gebeten.

Alle hier abgelichteten Personen haben einer Veröffentlichung im Magazin zugestimmt. Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Alle Veröffentlichungen erfolgen ohne Gewähr. Für Schäden aufgrund fehlerhafter Informationen oder Veröffentlichung wird keine Haftung übernommen.

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten